FAQs

Eine kompetente Beratung ist der Anfang jeder erfolgreichen Zusammenarbeit.

Wir von Aslan Ambulanter Pflegedienst Berlin sind uns darüber im Klaren, dass das Thema Pflege viele Fragen aufwirft.

Wir wissen auch, dass eine optimale medizinische und menschliche Pflege nur mit einer entsprechenden Beratung möglich ist.

Denn Beratung bedeutet Vertrauen. 

Und dieses Vertrauen steht bei unserer Arbeit jeden Tag im Mittelpunkt.

Wir sind bei allen Fragen und Anliegen jederzeit für Sie da.

Die Kosten sind von den jeweils benötigten Dienstleistungen abhängig – und diese wiederum von der Intensität der jeweiligen Pflegemaßnahmen.

Ist eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung notwendig oder nur Unterstützung beim Start in den Tag?

Hat der medizinische Dienst der Krankenkassen einen Pflegegrad vergeben? 

Erst dann bezahlt die Pflegekasse entsprechende Leistungen für die Pflege.

Wird eine medizinische Behandlungspflege benötigt, wird sich auch die Krankenkasse an den Kosten beteiligen.

Zur finanziellen Unterstützung gibt es auch noch die sogenannte “Hilfe zur Pflege” als Teil der Sozialhilfe, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

Weitere Informationen zu den Pflegedienst Berlin Kosten finden Sie auch hier.

Gerne berät Sie das Team von Aslan Ambulanter Pflegedienst vorab unverbindlich und kostenfrei zu den in Ihrem Fall voraussichtlich entstehenden Kosten für einen ambulanten Pflegedienst Berlin.

Unsere Beratungsgespräche sind interkulturell, also können in arabischer, deutscher und türkischer Sprache geführt werden.

Ein ambulanter Pflegedienst wie Aslan Ambulanter Pflegedienst wird in der Regel dann beauftragt, wenn Angehörige die Pflege nicht übernehmen können oder wollen und der Pflegebedürftige auf entsprechende professionelle pflegerische Unterstützung angewiesen ist.

Dabei soll dem zu pflegenden Menschen weiterhin ein weitgehend selbstständiges Leben ermöglicht werden.

Wenn ein ambulanter Pflegedienst benötigt wird, sollten Sie sich zunächst an die zuständige Pflegekasse wenden.

Die entsprechenden Anträge können oftmals direkt im Internet heruntergeladen werden.

In den vergangenen zehn Jahren muss die zu pflegende Person jedoch mindestens 2 Jahre bei der entsprechenden Pflegekasse versichert gewesen sein.

Letzten Endes entscheidet der Medizinische Dienst der Krankenkassen über die Zuteilung eines Pflegegrades, wodurch dann Leistungen der Pflegekasse fließen.

Unser Tipp: Führen Sie ein sogenanntes Pflegetagebuch und fassen Sie genau zusammen, wie viele Minuten täglich für die Pflege aufgewendet werden müssen – diese Angaben können Sie dann dem MDK vorlegen.

Übrigens: Sollten Sie kurzzeitig Unterstützung durch einen Pflegedienst benötigen, zum Beispiel weil sie gerade mit einem Gips am Bein aus dem Krankenhaus entlassen wurden, wenden Sie sich am besten erst einmal an Ihre Krankenkasse.

Eine Haushaltshilfe ist – wie der Name schon sagt – dabei behilflich, sich um den Haushalt eines ambulant zu pflegenden Menschen zu kümmern.

Für die mobilen Dienste im Bereich der Hauswirtschaft gibt es unterschiedliche finanzielle Unterstützungen von der Pflegekasse.

Zur Entlastung pflegender Angehöriger kann zudem ein sogenannter Entlastungsbetrag gewährt werden.

Jedoch können auch gesetzlich Krankenversicherte eine häusliche Krankenpflege oder Haushaltshilfe beantragen – wenn sie niemanden haben, der sich um sie kümmert oder wenn bestimmte andere Bedingungen vorliegen.

Die Haushaltshilfe unterstützt dann bei der Kinderbetreuung, beim Zubereiten von Speisen, der Reinigung der Wohnung, Wäsche waschen etc.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Haushaltshilfe und Einkaufen für Senioren Berlin.

Übrigens: Haushaltshilfen können Sie auch steuerlich geltend machen.

Der Anteil der Menschen, die in Deutschland mit einem Migrationshintergrund leben, ist bereits heute recht hoch (über 25%) und nimmt immer weiter zu.

Kultursensible Pflege geht deshalb auf die Bedürfnisse von Menschen mit einem bestimmten kulturellen Hintergrund ein und beachtet dabei die sozialen Gepflogenheiten und Wertvorstellungen dieser Kulturen in besonderem Maß.

Bei Aslan Ambulanter Pflegedienst arbeitet speziell interkulturell geschultes Personal mit arabischen, deutschen und türkischen Wurzeln, das auch die jeweiligen Sprachen perfekt beherrscht.

Unsere interkulturelle Pflege steht für eine optimale Betreuung bei Alltagsverrichtungen, Essensgewohnheiten und religiösen Traditionen.

Wie der Name bereits vermuten lässt, gehören zur Grundpflege grundlegende Pflegemaßnahmen.

Dazu gehören zum Beispiel die regelmäßige Körperpflege, Ernährung, Toilettengang und das An- und Ausziehen.

Unterschieden wird zwischen der kleinen und der großen Grundpflege.

So umfasst zum Beispiel die kleine Grundpflege lediglich das Waschen einzelner Körperteile, während bei einer großen Grundpflege eine Ganzkörperwäsche durchgeführt wird.

Im Gegensatz zur Grundpflege gibt es auch noch die Behandlungspflege.

Hierbei handelt es sich um pflegerische Maßnahmen, die aufgrund einer ärztlichen Verordnung erbracht werden.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (kurz: MDK) ist dafür zuständig, Pflegegrade zu vergeben.

Um die Pflegebedürftigkeit zu beurteilen, findet eine entsprechende Begutachtung statt.

Dabei werden in der Regel allgemeine Fragen gestellt und anschließend konkrete Fragen zu den sogenannten Begutachtungsmodulen.

Zum Beispiel zum Thema Mobilität, zu kognitiven und kommunikativen Fähigkeiten, Verhaltensweisen und psychischen Problemlagen, zur Selbstversorgung, Bewältigung von und selbstständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen sowie zur Gestaltung des Alltagslebens und sozialen Kontakten.

Unser Tipp: Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor und machen Sie vorab selbstständig Notizen.

Gerne stehen wir Ihnen vorab auch zur Verfügung, falls Sie weitere Fragen zur Begutachtung durch den MDK haben.

Öffnungszeiten

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

8:00 Uhr - 16:00 Uhr

8:00 Uhr - 16:00 Uhr

8:00 Uhr - 16:00 Uhr

8:00 Uhr - 16:00 Uhr

8:00 Uhr - 16:00 Uhr

GESCHLOSSEN

GESCHLOSSEN